Am 27.01.2020, anlässlich des 75. Holocaust Gedenktages, hat die 10. Jahrgangsstufe des Ratsgymnasiums eine Exkursion nach Berlin gemacht, die die Besichtigung des jüdischen Museums, des Holocaust Denkmals, des ehemaligen Grenzüberganges ,,Checkpoint Charlie“ sowie der Reichstagskuppel beinhaltete.

Zunächst besichtigten wir das jüdische Museum. Diese Besichtigung beinhaltete eine einstündige Führung durch die Ausstellung ,,Die Achsen“, sowie auch die freie Besichtigung einer Fotogalerie, dem Garten des Exils und vielem mehr. Diese Führung brachte uns Einblicke in das Leben einiger jüdischen Familien während der Judenverfolgung.

Danach gingen wir zum Checkpoint Charlie und besuchten die sogenannte ,,Blackbox“, welche uns einige wissenswerte Aspekte über die Geschichte des Grenzübergangs veranschaulichte.

Anschließend lernten wir mit selbst gestecktem Ziel, die Metropole kulinarisch und historisch kennen.

Darauf folgte der Besuch des Holocaust Denkmals, wo wir einen kurzen und aufschlussreichen Vortrag über die allgemeinen Informationen zum Denkmal anhörten und eine Schweige-Minute zum Gedenken der Opfer einlegten.

Abschließend besuchten wir das Reichstagsgebäude und die Reichstagskuppel. Von der Kuppel aus, hatte man eine atemberaubende Sicht über die belebte Metropole, die besonders bei Nacht sehenswert ist.

Im Allgemeinen war es ein sehr interessanter und aufschlussreicher Besuch Berlins. Am sehenswertesten war jedoch die Reichstagskuppel aufgrund der spektakulären Sicht auf die Stadt.

-- Schülerbericht Klasse 10F –

 

Holo_01
Holo_02
Holo_03
Holo_04
Holo_05
1/5 
start stop bwd fwd

 

 

 

Shuuz - wir sammeln Schuhe

uselogo

 

 

 

 

loewenbande