Im Rahmen unseres Schulprojektes „Internationales Jahr der Chemie 2011“ besuchten am 28. September die Schülerinnen und Schüler des Chemie-Kurses von Herrn Dr. Assmann das Deutsche Erdölmuseum Wietze. Seit vierzig Jahren erinnert das Museum an die mitunter rücksichtslose Jagd nach dem schwarzen Gold. Durch die fachkundige Führung des Museumsleiters Herrn Dr. Salesch erhielt die Schülergruppe der 11. Jahrgangsstufe einen interessanten Einblick in den Ölrausch am Südrand der Lüneburger Heide, der vor 100 Jahren die heutige Gemeinde Wietze in ein wahres Erdöl-Eldorado verwandelte.

Das Foto zeigt unsere Schüler im Foyer des Deutschen Erdölmuseums in Wietze.

 

 

 

Shuuz - wir sammeln Schuhe

uselogo

 

 

 

 

loewenbande

GARP