Das Fach Englisch ist eines der Kernfächer, das ab Klasse 5 bis zum 12. bzw. 13.Jahrgang (nur noch bis 2011) unterrichtet wird. 

In der Sekundarstufe I (Kl. 5 bis 10) wird entsprechend dem Kerncurriculum unterrichtet.

In der Sekundarstufe II gilt für die Jahrgänge 12 und 13 das Kerncurriculum mit den Schwerpunktthemen, die für das Zentralabitur vorgegeben sind.

Die Jahrgangsstufe 11 (Vorstufe) bereitet auf die Kursstufe mit ihren drei Profilen vor. In allen drei Profilen muss Englisch mit unterschiedlichen Anforderungsniveaus belegt werden. Das Kerncurriculum setzt im Gegensatz zu den ehemaligen RRL (Grundfertigkeiten) den Schwerpunkt auf Kernkompetenzen. Dies hat Auswirkungen auf den Unterricht und die Form, den Inhalt und den Umfang der Lernkontrollen. In der Gewichtung von mündlichen und schriftlichen Leistungen gelten 60% zu 40%.
Die klare Betonung der kommunikativen Fertigkeiten erfordert v.a. in den ersten Jahrgängen die Schaffung eines aufbaufähigen Fundaments, um dann in der Kursstufe den Anforderungen in den drei Profilen gerecht zu werden.
In Klasse 9 werden z.T. bilinguale Module im Fach Politik/Wirtschaft eingesetzt, u.a. um den Schülern die Möglichkeit zu geben, ihre Sprachkenntnisse in einem Fach zu erproben, das gerade im Jahrgang 9 Bereiche aus dem Lebensumfeld der Schüler thematisiert und somit Schüler interessiert, motiviert und ihnen erlaubt ihre kommunikativen Fertigkeiten und Methodenkompetenz zu beweisen.
Das Fach Englisch wird von 11 Kolleginnen und Kollegen unterrichtet, die auf zum Teil lange Erfahrungen zurückgreifen können oder auch durch ihre erst wenige Jahre zurückliegende Referendarzeit besonders gut mit den modernen Erkenntnissen in Methodik und Didaktik vertraut sind. Diese gesunde Mischung von "Alten" und "Jungen" führt zu einem regen Erfahrungsaustausch und zu intensiver kollegialer Zusammenarbeit.
Die Partnerschaft mit unserer amerikanischen Partnerschule in Shaker Heights/ Ohio besteht seit mehr als 30 Jahren!
Mit den Grundschulen im Einzugsbereich besteht enger Kontakt, der sich u.a. um den Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule kümmert, aber v.a. abstimmt, welche Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen die zukünftigen Gymnasialschüler mitbringen sollten, um ihnen einen guten Start und eine erfolgreiche Mitarbeit ermöglichen zu können.

 

 

 

Shuuz - wir sammeln Schuhe

uselogo

 

 

 

 

loewenbande

 

 

GARP