„Die Geographie vertritt das Reisen und erweitert den Gesichtskreis nicht wenig. Sie macht uns zu Weltbürgern und verbindet uns mit den entferntesten Nationen. Ohne sie sind wir nur auf die Stadt, die Provinz, das Reich eingeschränkt, in dem wir leben. Ohne sie bleibt man, was man auch gelernt haben mag, beschränkt, begrenzt, beengt. Nichts bildet und kultiviert den gesunden Verstand mehr als Geographie“

(Immanuel Kant 1724-1804).

 

 

Als Immanuel Kant 1801 in einer seiner Vorlesungen zur Physischen Geographie mit diesen Worten die damals noch junge Disziplin beschrieb, konnte er noch nicht erahnen, welchen Wandel die Geographie in den nächsten zwei Jahrhunderten erfahren wird. Von der bloßen Beschreibung natürlicher Prozesse über die Erforschung ihrer Funktionsweisen bis hin zur Interpretation der Mensch-Umwelt-Beziehung sowie zwischenmenschlichen Interaktionen in einem Kulturraum erfasst der Fachbereich der Geographie/Erdkunde im Kant’schen Sinne alle natürlichen und menschlich erzeugten Phänomene der Erde. Dabei schufen sich die Geographen mit der Raumanalyse eine einzigartige Methode, um aktuelle Fragen aus Politik, Wirtschaft und Kultur unter Einbezug der räumlichen Komponente multiperspektivisch aufzuschlüsseln. Die problemorientierte Auseinandersetzung der Schülerinnen und Schüler mit den aktuellen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts steht somit neben der Vermittlung physisch-geographischer Inhalte im Mittelpunkt des Erdkundeunterrichts. Ziel soll es dabei sein, die Schülerinnen und Schüler in ihrer Entwicklung eigener Orientierungs- und Urteilskompetenzen zu fördern.

Das Fach Erdkunde wird am Ratsgymnasium in allen Klassen der Sekundarstufe I unterrichtet. Ganzjährig mit 2 Wochenstunden in den Klassenstufen 5, 7, und 9 sowie epochal mit 2 Wochenstunden in den Klassenstufen 6, 8 und 10. In der ab dem Schuljahr 2018/19 neuen Einführungsphase in der 11. Klasse wird das Fach einstündig unterrichtet. In der Sekundarstufe II wird Erdkunde in einem Ergänzungsfach angeboten und ab dem Schuljahr 2020/21 als Prüfungsfach im Abitur. Abhängig von der unterrichtenden Lehrkraft kann der Erdkundeunterricht in Verbindung mit dem Fachbereich Englisch auch bilingual stattfinden.

Der Unterricht findet in der Regel im Raum A1-01 statt. Dabei handelt es sich um einen mit modernen Medien (Beamer, PC, Dokumentenkamera, DVD, OHP) ausgestatteten Erdkunde-Fachraum. Ebenso steht der Fachschaft Erdkunde diverse historische und aktuelle Wandkarten zur Verfügung. Zusätzlich wurden in den vergangenen Jahren weitere Unterrichtsmaterialien und -modelle (u.a. ein Tellurium, ein Tafel-Globus und zwei Klassensätze Kompasse) angeschafft. Darüber hinaus können die Lehrkräfte des Fachbereiches auf die umfangreiche Gesteins- und Mineraliensammlung des Ratsgymnasiums für ihren Unterricht zurückgreifen.

 

Als Lehrmaterialien sind folgende Bücher und Arbeitshefte eingeführt:

 

Jahrgangsstufe

Lehrmaterialien

Atlanten

5. / 6.

TERRA Erdkunde 1 (Klett 2015)

ISBN: 978-3-12-104613-3

+ Arbeitsheft TERRA 1

ISBN: 978-3-12-104633-1

HAACK Weltatlas

+ Arbeitsheft „Kartenlesen“ ISBN: 978-3-12-828650-1

7. / 8.

TERRA Erdkunde 2 (Klett 2015)

ISBN: 978-3-12-104614-0

+ Arbeitsheft TERRA 2

ISBN: 978-3-12-104634-8

HAACK Weltatlas

9. / 10.

TERRA Erdkunde 3 (Klett 2015)

ab SJ 2018/19

ISBN: 978-3-12-104615-7

HAACK Weltatlas

11.

DIERCKE Erdkunde Einführungsphase (Westermann 2017) ab SJ 2018/19

ISBN: 978-3-14-144703-3

HAACK Weltatlas

DIERCKE Weltatlas

12. / 13.

DIERCKE Spezial (entsprechend den Raummodulen) (Westermann 2017)

HAACK Weltatlas

DIERCKE Weltatlas

 

Zusätzlich zu den eingeführten Lehrwerken und Atlanten arbeiten die Schülerinnen und Schülern im Unterricht und in Hausarbeit mit den zugehörigen Arbeitsheften, sodass dadurch die in der Unterrichtseinheit vermittelten Inhalte und Kompetenzen durch gezielte Übungen vertieft werden können. Zu Beginn der Klassenstufe 5 sollte für den schülereigenen, häuslichen Gebrauch ein HAACK Weltatlas angeschafft werden. Zur Entlastung der Schülerinnen und Schüler stehen allerdings mehrere Klassensätze der eingeführten Atlanten (HAACK und DIERCKE) für den Unterricht zur Verfügung, sodass die schülereigenen Atlanten nicht mitgebracht werden müssen, was insbesondere für die jüngeren Schülerinnen und Schüler eine Erleichterung darstellt.

Darüber hinaus nimmt das Ratsgymnasium im Frühjahr eines jeden Jahres am DIERCKE WISSEN – Der Geographie-Wettbewerb teil. Die einzelnen Klassensieger der Jahrgänge 7 bis 10 ermitteln einen Schulsieger, welcher dann die Möglichkeit hat Bundesland- und Deutschlandsieger zu werden.  

 

 

 

Shuuz - wir sammeln Schuhe

uselogo

 

 

 

 

loewenbande

GARP