Latein

am Ratsgymnasium Goslar

1. Wozu Latein? – Viele gute Gründe ...

  • Latein, die Sprache der alten Römer, war sozusagen die erste Weltsprache; aus ihr gingen viele der modernen Fremdsprachen hervor. Wer Latein lernt, hat es leichter, moderne Fremdsprachen zu erlernen.
  • Im Lateinunterricht erhalten die Schülerinnen und Schüler einen vertieften Einblick in die Grammatik einer Sprache; sie lernen dabei das System Sprache kennen; das hilft beim Umgang mit Sprachen überhaupt.
  • Wer Latein lernt, trainiert seine sprachliche Beweglichkeit; das schult den souveränen Umgang auch mit der deutschen Muttersprache.
  • Viele Fremdwörter stammen aus dem Lateinischen. Wer Latein beherrscht, versteht diese Fremdwörter.
  • Literatur und Kultur der Römer halfen unsere europäische Kultur bilden; wer seine Wurzeln kennen lernen will, sollte Latein lernen.
  • Latein war und ist eine wichtige Sprache der Wissenschaft und der Kirche. Lateinschülern fällt der Umgang mit wissenschaftlichen und theologischen Begriffen und Texten leichter.
  • Der Umgang mit der lateinischen Sprache schult Genauigkeit und Konzentration. Das kommt anderen Unterrichtsfächern zugute.
  • Ein Latinum ist Voraussetzung für viele Studiengänge an den Universitäten (s.u. 4.).

 

Schülerinnen und Schüler des RG in Römerkostümen;
Schulprojekt „2000 Jahre Varusschlacht“ im Schuljahr 2008/2009

 

2. Der Lateinunterricht in der Sekundarstufe I

  • Am Ratsgymnasium beginnt der Lateinunterricht entweder in der Jahrgangsstufe 6 (Latein als zweite Fremdsprache) oder in der Jahrgangsstufe 8 (Latein als dritte Fremdsprache).
  • Wer mit Latein in der Jahrgangsstufe 6 beginnt, führt die Sprache mindestens bis zum Ende der Jahrgangsstufe 11 (G9) fort (Pflichtfremdsprache). Für diejenigen, die Latein ab der Jahrgangsstufe 8 neu belegen, endet der Lateinunterricht ebenfalls nach der Jahr-gangsstufe 11 (G9), für diese Schüler ist das Fach aber nach jedem Schulhalbjahr bzw. Schuljahr abwählbar (Wahlsprache).
  • Im Wahlfreiunterricht ist der Durchgang durch Wortkunde und Grammatik gegenüber dem in Klasse 6 beginnenden Kurs komprimiert, denn es stehen pro Woche weniger Unterrichtsstunden zur Verfügung.
  • In beiden Durchgängen wird mit dem modernen Lehrwerk „Prima“ gearbeitet. Mit Texten, die sich an lateinischer Originalliteratur orientieren, mit abwechslungsreichen Übungen und mit vielen Informationsmaterialien zu historischen und kulturellen Hintergründen trägt das Buch den Anforderungen, die an einen modernen Lateinunterricht gestellt werden, in hohem Maße Rechnung.
  • Die Lateinschüler können im neunten Schuljahrgang an einem Schüleraustausch mit dem „Liceo Scientifico Statale G. Marconi“ in Chiavari, Italien, teilnehmen. Sie können in einer Gastfamilie vielfältige Erfahrungen machen, die zur Entwicklung einer selbstverantwortlichen Persönlichkeit einen wertvollen Beitrag leisten.

 

Lateinschülerinnen und -schüler am „Tag der Offenen Tür“

 

3. Der Lateinunterricht in der Sekundarstufe II (Oberstufe)

  • Der Lateinunterricht in der Sekundarstufe II ist vorwiegend Lektüreunterricht. Die Auseinandersetzung mit der Originallektüre wird aufgenommen, um ihren Abschluss mit dem Erwerb des Großen Latinums (G8 und G9 jeweils nach Jahrgangsstufe 12) und/ oder mit der Abiturprüfung (G8) zu finden.
  • Die Schüler des Ratsgymnasiums können Latein als drittes Prüfungsfach (A-Profil) belegen; dieser Kurs findet auf erhöhtem Anforderungsniveau statt. Oder sie können Latein als viertes Prüfungsfach (B-Profil und C-Profil) wählen; dann nehmen sie an einem Kurs auf grundlegendem Anforderungsniveau teil.
  • Gefüllt werden die vom Kultusministerium für den Lateinunterricht vorgegebenen Leitthemen durch Texte z.B. von Cicero, Seneca, Ovid oder Livius. Durch Übersetzen, Interpretieren und durch den Sprach- und Textvergleich erschließen die Schüler grundlegende Texte der Literatur, die das abendländische Denken geprägt haben, und verschaffen sich damit einen Zugang nicht nur zu ihrer eigenen, sondern auch zu unserer gemeinsamen europäischen Kultur.
  • Zum Verständnis und zur Veranschaulichung der Texte werden auch außerliterarische Zeugnisse aus der Archäologie und Kunst ergänzend in den Unterricht einbezogen.

4. Die „Latina“

  • Für viele Fächer, die die Universitäten anbieten, benötigt man Latein. Wer z.B. Geschichte, Archäologie, Englisch, Französisch oder auch Deutsch studieren möchte, muss Lateinkenntnisse im Rahmen eines Latinums vorweisen. Auch für das Studium der Naturwissenschaften oder der Medizin ist Latein wichtig.
  • Formal können die Schüler am Ratsgymnasium alle drei bekannten Abschlüsse für Latein erwerben.
  • Für die G 8-Schüler gilt:
    • Den Schülern, die Latein als zweite Fremdsprache ab Klasse 6 erlernen, wird nach Klasse 9 das Kleine Latinum, nach Klasse 10 das Latinum, nach Klasse 12, d.h. mit dem
    Abitur, das Große Latinum bescheinigt. Dafür sind mindestens ausreichende Leistungen im letzten Lateinjahr Voraussetzung.
    • Die Schüler, die Latein als dritte Fremdsprache ab Klasse 7 belegt haben, erreichen bei mindestens ausreichender Leistung am Ende der Klasse 10 das Kleine Latinum.
  • Für die G 9-Schüler gilt
    • Den Schülern, die Latein als zweite Fremdsprache ab Klasse 6 erlernen, wird nach Klasse 10 das Kleine Latinum, nach Klasse 11 das Latinum, nach Klasse 12 das Große
    Latinum bescheinigt. Dafür sind mindestens ausreichende Leistungen im letzten Lateinjahr Voraussetzung.
    •Die Schüler, die Latein als dritte Fremdsprache ab Klasse 8 belegt haben, erreichen bei mindestens ausreichender Leistung am Ende der Klasse 11 das Kleine Latinum.

5. Wettbewerbe

  • Für die Schüler der Jahrgangsstufe 9 findet im Fach Latein ein jährlicher schulinterner Wettbewerb statt, bei dem es attraktive Preise zu gewinnen gibt.
  • Für den landesweiten Wettbewerb „Rerum antiquarum certamen“ sei auf die Ausführungen zum Fach Griechisch verwiesen.

 

Gewinnerinnen beim schulinternen Wettbewerb Latein der Jahrgangsstufe 9

 

Die Lateinlehrer des Ratsgymnasiums:

Hr. Behr (La, Ge) Fr. Blase (La, Ge) Fr. Hecker (La, Ge)
Fr. Dr. Mariß (La, Grie, De) Fr. Saatze (La, De) Hr. Sienknecht (La, Grie, Inf)
Hr. Zimmermann (La, De)    

 

 

 

Shuuz - wir sammeln Schuhe

uselogo

 

 

 

 

loewenbande

 

 

GARP