Theaterwerkstatt am Ratsgymnasium

Premiere für „Die zwölf Geschworenen“  am 17. Mai 2011

Die Theaterwerkstatt am Ratsgymnasium wird auch in diesem Jahr wieder ein Schauspiel zur Aufführung bringen. Bereits seit Herbst 2010 proben Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10 bis 13 unter der Regie von Odeon-Dramaturg Axel Dücker und RG-Lehrerin Anette Steinberg „Die zwölf Geschworenen“, ein Schauspiel von Reginald Rose und Horst Budjuhn.

Schuldig oder nicht schuldig? Das ist die Frage für die in das Geschworenenzimmer eingeschlossenen zwölf amerikanischen Männer und Frauen. Das Leben eines 19-jährigen Jungen aus ärmlichen Verhältnissen, der seinen Vater erstochen haben soll, liegt in ihrer Hand. Fällt die Jury einstimmig das Urteil "schuldig", geht sie von einem Akt vorsätzlicher Tötung aus. Dann darf das Gesetz keine Gnade walten lassen und das Urteil heißt: Todesstrafe. Für elf der Anwesenden ist der Fall klar, sie möchten so schnell wie möglich abstimmen. Nur der Geschworene Nr. 8 hat Zweifel an der Beweisführung und den Zeugenaussagen. Er weigert sich so einfach über ein Menschenleben zu entscheiden. Beharrlich bietet er dem Druck der Gruppe Widerstand. Während der folgenden heißen Debatten enthüllen sich allmählich die persönlichen Motive und Vorurteile der einzelnen Jurymitglieder…

Premiere für das Stück, das von Kritikern als „Lehrstück der wahren Demokratie und zugleich als Spiegel der Gesellschaft von heute“ bezeichnet wurde und ein Plädoyer gegen menschliche Voreingenommenheit und leichtfertige Kategorisierung darstellt, ist am Dienstag, den 17. Mai 2011 um 19.30 Uhr in der Aula des Ratsgymnasiums. Weitere Aufführungen folgen am Donnerstag, 19. Mai, Freitag, 20. Mai und Samstag, 21. Mai jeweils um 19.30 Uhr.

Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. Eintrittskarten gibt es zum Preis von 6 Euro für Erwachsene beziehungsweise 3 Euro für Schüler und Studenten in der Buchhandlung Bücher Bär, bei opus 57 sowie in den großen Pausen im unteren Flur des Ratsgymnasiums.

 

 

 

Shuuz - wir sammeln Schuhe

uselogo

 

 

 

 

loewenbande